Tracking

Tracking misst die Nutzung einer Seite, in der Regel ueber Pageviews (Seitenaufrufe), Besucherzahlen und die Anzahl von Besuchen auf der Webseite.
Trackingtools arbeiten mit unterschiedlichen Methoden:

  • Logfileauswertung: Dabei werden alle Aktivitaeten, die vom Webserver aufgezeichnet werden, anhand definierter Kriterien durchsucht. Das ist einerseits rechenaufwaendig, andererseits flexibler. Nachdem alles aufgezeichnet wird, kann auch alles ausgewertet werden – so lange die Daten verfuegbar sind.
  • Verbreiteter ist die Auswertung ueber Zaehltags. Dabei werden Zaehlfunktionen zusaetzlich in die Seiten integriert. Die Auswertung ist einerseits einfacher (die Zaehltags sind bereits vordefiniert), andererseits muss sichergestellt werden, dass ueberall dort, wo gezaehlt werden soll, auch Zaehltags eingebaut sind. Nachtraegliche Auswertungen sind nicht moeglich. Moderne Contentmanagement-, Blog– oder Portalsysteme unterstuetzen die einfache und dynamische Integration von sinnvollen Zaehltags auf allen Seiten sehr gut.

Trackingsysteme koennen entweder selbst betrieben werden oder in Form von ASP-Systemen genutzt werden.

Tracking: Nutzungsdaten sind eine Form der Qualitaetskontrolle


Tracking gibt Informationen darueber, welche Inhalte tatsaechlich genutzt werden, welche viele Besucher anziehen und auch viele Seitenaufrufe ausloesen.
Daraus laesst sich ableiten, welche Platzierungen und Navigationselemente genutzt werden, wie sich User ueber die Seite bewegen, welche zusaetzlichen Ordnungselemente (Tags, related Links) genutzt werden und wo eventuell nie ein User hinkommt.
Ueber Referrer-Analysen kann auch festgestellt werden, woher die User kommen (auf welcher Webseite sie vorher waren), wieviele ueber Suchmaschinen kommen und nach welchen Begriffen sie dort gesucht haben.

Intensive Nutzung von Trackingtools kann strenge Qualitaetskriterien einfuehren und so dem User auch einiges an Macht und Mitgestaltungsmoeglichkeiten vermitteln.

Die zeitnahe Integration von Trackingdaten in die Contentmanagementsysteme kann zu einem sehr schnellen und maechtigen Feedbackkanal werden und es den Redakteuren ermoeglichen, sehr schnell und direkt auf gute oder schlechte Nutzung ihrer Inhalte zu reagieren (Schlagworte, Platzierung, Verlinkung aendern).

You may also like

Leave a comment