Top 10 Tips für das Scheitern

Gründungsraten sind in den letzten Jahren sehr hoch. Noch nie gingen so viele Unternehmen an den Start wie in den letzten Jahren. Viele davon verschwanden allerdings auch gleich wieder: Die meisten Pleiten ereignen sich gleich in den ersten Jahren oder gar Monaten nach der Geschäftsgründung.

Das Portal geschaeftsideen.de hat die zehn häufigsten Gründe für das Scheitern von Startups untersucht. Allen voran führt schlechte Finanzplanung die Hitliste der Probleme an: Zu geringes Eigenkapital, zu niedrig eingeschätzter Finanzierungsbedarf, und Mängel im Businessplan wie etwa unterschätzte Risiken führen schnell dazu, dass das Kapital zu Ende ist, bevor Einnahmen da sind. Der zweite große Problemblock betrifft die Selbsteinschätzung der Gründer: Sie muten sich zuviel zu, haben oft keine ausreichenden unternehmerischen und betriebswirtschaftlichen Kenntnisse und verlangen auch ihren Familien zu viel Ausdauer und Opferbereitschaft ab. Und auch das Produkt kann schliesslich noch dazu beitragen, dass das Unternehmen seine Ziele nicht erreicht: Oft wird das Marktpotential überschätzt, manchmal fehlt auch einfach die Innovationskraft – nach einem guten Anfang kommt nichts mehr. Alle zehn Fallen für Unternehmen können Sie hier nachlesen.
Das Portal geschaeftsideen.de ist eine Sammlung analysierter und bewerteter Geschäftsideen, die sich in anderen Märkten schon bewährt haben. Einsteiger finden den besten Überblick im kostenlosen Ratgeber. – Wer sich bei deisen Punkten nicht sicher ist, oder meint, es müsste doch auch ohne gehen – sollte es wohl lieber mit einer Runde Partypoker probieren.

You may also like

Leave a comment