Tagging: Kategorien, Hierarchien und Navigation

Tags als Navigationselement koennen in Form von Tagclouds oder Taglisten verwendet werden, es koennen aber auch ganze Navigationsbaeume ueber Tags abgewickelt werden.
Horizontale und/oder vertikale Navigation, Unterebenen, Hierarchien koennen in Form von Links auf Tags und die ihnen zugeordneten Artikel eingesetzt werden.
Vorteile dabei sind

  • unkomplizierte und schnelle Zuordnung (es muss nur der Tag zugeordnet werden, Folder, oder Hierarchien muessen nicht beachtet werden)
  • hohe Aktualitaet durch die einfache Zuordnung: Sobald der Artikel veroeffentlicht und getagged ist, ist er in der Navigation vorhanden
  • Automatisierungsgrad: diese Verwendung schafft eine gewisse Automatisierung und Dynamisierung, die ohne Tags aufwaendiger zu erreichen ist
  • in der geforderten Disziplin: Tags muessen immer konsequent gleich gesetzt werden, Abweichungen sind kaum moeglich
  • in fehlenden Workarounds: bei der Publizierung ueber Tags koennen Ausnahmen kaum umgesetzt werden
  • in der geforderten Planung: das Konzept ist sehr maechtig, aber – wenn einmal umgesetzt – nur mit viele Abhaengigkeiten zu aendern; umso gruendlicher muss geplant werden

Je mehr Funktion mit Tags verknuepft wird, desto mehr Abhaengigkeiten entstehen, die aus dem scheinbar einfachen, flexiblen Tagging ein maechtiges Tool machen, in dem auch kleine Aenderungen grosse Auswirkungen haben und umso besser durchdacht werden muessen.

You may also like

Leave a comment