Feedreader


Feedreader sind Anwendungen, die RSS-Feeds darstellen.
Das koennen eigene Client-Anwendungen sein, aktuelle Browsergenerationen stellen ebenfalls RSS-Feeds dar, es koennen auch Onlineanwendungen sein.

Feedreader: Personalisierung der nächsten Generation


Feedreader stellen Feeds nicht nur dar, wichtige Funktionen sind auch die Kategorisierung, die Verbindung mit Tags und die Moeglichkeit, interessante Beitraege zu markieren oder zu bookmarken. Das kann ueber Social Bookmarks geschehen – oder auch direkt in den Readern.
Browser haben anderen Clientanwendungen nahezu den Rang abgelaufen, bei den Onlineanwendungen zeichnen sich ebenfalls deutliche Trends ab:
Ajax-basierende Feedreader-Seiten wie live.com oder netvibes.com verbinden die inhaltliche Flexibilitaet auch mit formaler Flexibilitaet: User koennen Feeds anlegen, die Bereiche in denen die Feeds dargestellt werden, koennen gestaltet, in der Groesse veraendert, verschoben werden. Zusaetzlich koennen Widgets, die nicht nur Inhalte darstellen, sondern so wie Elemente eines Portals auch Funktionen aus anderen Anwendungen, eingebunden werden. Damit hat der User vollstaendige Kontrolle darueber, was auf seiner Seite wie angezeigt wird.

Die andere Variante beschraenkt sich auf die Darstellung von RSS Inhalten und deren Kategorisierung und Kennzeichnung. Der Google Reader etwa ist eine Webanwendung, die eher an einen Emailclient erinnert. Feeds werden als Texte dargestellt, koennen in Ordnern zusammengefasst werden, mit Tags versehen werden und merkenswerte Artikel koennen markiert werden. Die Anwendung zeigt immer an, wieviel ungelesene Beitraege in einem Ordner oder in einem Feed vorhanden sind. Zusaetzlich werden Statistiken berechnet: Wieviel der abonnierten Artikel werden gelesen, welche Feeds werden zu wieviel Prozent gelesen, welche Feeds werden von wievielen anderen User abonniert?
In diesen Anwendungen steht vor allem die Ordnung, Uebersicht und Kontrolle der RSS-Inhalte im Vordegrund.

Beide Arten von Feedreadern bieten Usern die Moeglichkeit, Inhalte genau auszuwaehlen und in fuer sie angenehmen Oberflaechen und Ordnungen darzustellen.

Comments 0

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Feedreader

log in

reset password

Back to
log in