Dropshipping: Tipps für die Lieferantenauswahl

Die Lieferantenauswahl ist eine der wichtigsten Entscheidungen beim Dropshipping: Der Lieferant nimmt dem Händler viel Arbeit und Verantwortung ab – aber er spielt auch eine sehr wichtige Rolle für den Erfolg des Händlers beim Kunden. Um diese Abhängigkeit möglichst gut zu kontrollieren, müssen Händler ihre Lieferanten sehr sorgfältig prüfen. Denn die die tatsächliche Qualität eines Lieferanten lässt sich erst in einen kompletten Bestellprozess wirklich feststellen. – Testbestellungen sind eine bewährte Methode.
Aber bevor Sie das machen können, müssen Sie noch ein anderes Problem lösen: Wo finden Sie geeignete Lieferanten? Im wesentlichen bieten sich hier drei Möglichkeiten an:

  • Wenn Sie schon im E-Commerce tätig sind, reden Sie mit Ihren aktuellen Lieferanten. Sie kennen einander, Sie wissen, auf welche Basis Sie Geschäfte machen können – und auch wenn Ihre Lieferanten Dropshipping noch gar nicht betreiben, können Sie sie vielleicht von den Vorteilen dieses Geschäfts überzeugen.
  • Gut recherchierte und redaktionell betreute Lieferantenverzeichnisse sind eine andere Alternative. Das Magazin Internethandel.de etwa listet die Produktbereiche und Kontaktdaten von über 3000 Herstellern und Großhändlern. Allerdings zeigt die Erfahrung, dass heute nur etwa 10% der Hersteller und Großhändler bereit sind, wie Dropshipping zu handeln. Die Arbeit mit allgemeien Lieferantenverzeichnissen bedeutet also einiges an Trial und Error.
  • Am sichersten fahren Sie mit spezialisierten Dropshipping-Verzeichnissen. Die Plattform Dropshipping.de bietet eine Datenbank mit recherchierten und geprüften Dropshipping-Händlern. Insgesamt können Sie aus über 370.000 Produkten von 125 verschiedenen Partnern wählen. Zusätzlich zu den Kontakten finden Sie dort auch ausführliche Portraits der jeweiligen Unternehmen. – Das ist der schnellste und effizienteste Weg, um Ihre ersten Schritte als Dropshipper zu setzen.

You may also like

Leave a comment