Best of Digital Vol. 2


Das beste aus der digitalen Welt, heute mit Facebook-Tattoos, Grüssen aus der Cloud und work.io

Facebook-Tattoos

Letzte Woche wurde ich im Fitnessstudio unter der Dusche Zeuge eines kulturhistorischen Wandels: Als jemand, der es noch als neu erlebt hat, dass Webseiten-Adressen auf Werbematerial gedruckt wurden, hat mich dieses Tattoo nicht schlecht erstaunt. Kennengelernt (anscheinend im Sonnenstudio) auf Facebook geaddet, und nocheinmal zwei Tage später ein weiteres kryptisches Highlight – das sind die Meilensteine einer zeitgenössischen Jugendromanze… 🙂 Und Stoff für aktive Facebook-Diskussionen…

Das Original auf FB

Wakeup-Calls aus der Cloud

Als pflichtbewusster Fitnessstudio-Besucher erlebe ich ausserdem mehrmals die Woche Kids, die Duschen durch Deo ersetzen – einmal unter die Achseln, einmal in die Unterhose und, besonderes Highlight, einmal auf die Socken, und das reicht anscheinend, um sich dann gleich nach dem Training ins Nachtleben zu werfen… 🙂
Axe war trotzdem mal der Meinung, dass zu wenig gesprayt wird, und suchte nach einer digitalen Kampagne, die zum täglichen Deogebrauch animiert. Das Ergebnis ist schon einige Jahre alt, ich erwähne es nochmal, weil es wirklich schön ist – und von Mindshares Norm Johnston vergangene Woche im Rahmen der Medientage als Musterbeispiel des Cloud Marketing vorgestellt. Das Axe Wakeup-Service bringt Weckrufe in Form von Videonachrichten von sexy Anruferinnen, die den Aufzuweckenden umflirten und anspornen, nicht nur aufzustehen, sondern auch gut zu riechen. Je länger der User das Service nutzt, desto freizügiger werden die Videonachrichten, je länger das Aufstehen hinausgezögert wird, desto zickiger werden sie.
Old but gold.

Norm Johnston auf horizont.at

Douche Parking

Gleich noch ein Best Practice aus der Cloud: Verschwenderischer Umgang mit Parkplätzen, im Fachjargon Douche Parking, ist auch abseits aller Parkpickerl ein Ärgernis in Städten. Immer mehr Onlineservices setzen darauf, die Parksünder digital blosszustellen und ihnen so die Lust am parkenden Egotrip zu verderben. Die Freude an der Umsetzung umfasst dabei eine ziemlich grosse Bandbreite vom simplen Mail-In-Service bis zum komplexen Mashup, das fotografierte Douche-Parker identifiziert, in alle möglichen Kanäle pusht und noch mit Blogs und Onlinemagazinen kombiniert – besonders schön umgesetzt für den Moskauer Cityblog the-village.ru.

Douche Parking auf mashable

Parking Douche from Parking Douche on Vimeo.

work.io – die Zukunft der Arbeit?

Work.io gibt schon mehr Details von seinem Service preis. Der Marktplatz, der die Welt der Arbeit verändern will, setzt auf kurzfristige und kleinteilige Angebote und Nachfragen. Wozu sol man sich binden, wenn neue Tasks laufend und flexibel reinkommen, und wozu soll man zu viel planen und sich mit Jobs zumüllen, wenn man jeden Tag aus einem reichhaltigen Angebot an kleinen Projektangeboten genau das auswählen kann, was und wieviel man machen möchte?
Klingt gut, könnte aber auch als die Rückkehr des Taglöhners in digitaler Form gesehen werden. Will ich mich wirklich darauf verlassen, dass täglich genug Angebote verfügbar sind? Oder schaffen wir es, die Machtverhältnisse umzudrehen?
Auf jeden Fall ein Marktplatz, der im Auge behalten werden will…

work.io

You may also like

Leave a comment